Christentum vs Islam


Direkt zum Seiteninhalt

Christentum vs. Islam


Jeder spricht von den zwei großen Religionen und keiner weiß wo oder ob gravierende Unterschiede herrschen. Auf der einen Seite gibt es den Islam und auf der anderen Seite das Christentum.

Beide sind in etwa in der selben Aera entstanden und auch in der selben Ecke des Globus. Daher sollte man meinen man kann diese Religionen miteinander vergleichen.

Eines haben beide Religionen gemein - die Unterwerfung und das Vertrauen in eine höhere Macht, welche zwischen Gut und Böse selektiert.

Wo sicherlich ein Unterschied zwischen Islam und Christenheit herrscht ist ganz einfach die Tatsache, dass das Christentum sich (offiziell) aus den politischen Machenschaften heraushält. Es wurde in allen christlichen Ländern eine Trennung zwischen Religion und dem Staat beziehungsweise der Staatsführung vollzogen. Beim Islam ist dies noch nicht so.

Seltsam ist auch dass Gestalten die im Christlichen vorkommen auch im Islam präsent sind. Wie zum Beispiel der Erzengel Gabriel der dem Propheten Mohamed erschienen ist und ihm die Verse des Koran diktierte.

Es gibt auch in beiden Religionen Grundregeln die ein jeder gläubige zu erfüllen hat. Ob dies die zehn Gebote der Christen oder die fünf Säulen im Islam sind, sind dann nur mehr Spitzfindigkeiten.

Wenn man jedoch beginnt beide Religionen im Detail zu durchleuchten wird man feststellen, dass es sich dabei in Grunde um Regeln handelt, die das leben miteinander in einer Gruppe verbessert. Dass damit die Moralischen Grundgesetze in Versform niedergeschrieben wurden. Also Verhaltensregeln und Gesetze die man nicht brechen soll, sonst straft einem Gott.
Wobei im Islam Bestrafungen durch den Menschen vorgesehen sind. Solche Passagen wird man in der Bibel wenige finden, da hier eher die Barmherzigkeit vertreten wird. Und Gott ist der alleinige Richter.

Beide Religionen sind aber nicht nur in der diesseitigen Welt verwurzelt, nein ein grosser Augenmerk liegt auch im Spirituellen. Hier wird die Welt "auf der Anderen Seite" interpretiert und in bunten Farben geschildert. Leider kam es im Christentum sowie auch heute noch im Islam vor, dass es Personen gab und gibt die mit dem Unwissen von einfachen Menschen die des Lesens unkundig sind Machtmissbrauch zu betreiben.

Im Mittelalter wurde dies zum Zeitalter Luthers bei den Christen mit dem Buchdruck von Johannes Gutenberg durchbrochen. Im Islam ist man in vielen Ländern noch nicht so weit. Doch je weiter fortgeschritten eine Nation ist und umso mehr Bildung gewährleistet wird, umso eher kann sich ein vernünftig denkender Mensch die Schriften selber lesen und interpretieren.

Wobei in den christlichen Schriften eher auf das harmonische und demutsvolle miteinander eingeht, wird im Islam wie zum Beispiel bei der Scharia auf die direkte Gerichtsbarkeit eingegangen. Diese Scharia ist immer wieder ein Diskusionspunkt, da die Umsetzung und Wahrnehmung sehr weit gestreckt ist.


Homepage | Woher stammt das Cristentum | Woher stammt der Islam | Was verbindet beide | Wichtige Zeitpunkte im Christentum | Wichtige Zeitpunkte im Islam | Geografisches zum Christentum u.d. Anfängen | Geografisches zu Islam u.d. Anfängen | Bestandteile des Christentum | Bestandteile des Islam | Sakrale Bauten | Non Sakral | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü